Der Wheaten Terrier ist ein robuster, nicht überzüchteter und daher sehr gesunder Hund. Er ist ein hervorragender Wegbegleiter in allen Lebenslagen und eignet sich deshalb auch sehr gut für Sportarten wie Agility, Gebrauchshundesport oder Obedience. 

Der Wheaten Terrier ist ein gemäßigter Terrier, frei von Aggressionen und ständig bemüht seinem Rudelführer bzw. seiner Familie zu gefallen. Er braucht als kleiner Dickkopf eine konsequente, auf Zuneigung basierende Erziehung ohne Härte. 

Er braucht viel Bewegung und Input. Man sollte allerdings darauf achten, ihn nicht ständig mit allzu simplen Aufgaben wie Ball holen o.ä. zu beschäftigen. Der Wheaten Terrier verliert dann sehr schell das Interesse. Besser man gibt ihn anreize sich auch mit komplexen Situationen/Spielen auseinander zu setzen.

Man sollte jetzt aber nicht davon ausgehen, dass der Wheaten ein hyper aktiver Hund ist! Nein, er liebt es sich nach einem ausgedehnten Spaziergang, am liebsten auf dem Sofa, auszuruhen, zu Chillen und sich ausgiebig kraulen zu lassen.

Der Wheaten hat kein Fell, sondern Haare und ist somit für fast alle Allergiker geeignet. Er haart auch nicht, sondern verliert seine Haare ähnlich wie ein Mensch. Ein regelmäßiges Bürsten und Kämmen (vorzugsweise mit einem Metallkamm) bis auf die Haut ist sehr wichtig. Durch einen frühzeitigen Beginn, schon im Welpenalter, hilft man dem Wheaten sich an diese Prozedur zu gewöhnen.